Das flexible und benutzerfreundliche Fahrgestell

CARGO-Fahrgestell

Das flexible und benutzerfreundliche Fahrgestell

Technische Daten

Länge des Fahrgestells (m)

6,6 → 7,55

Achse(n)

Zweiachser
Dreiachser

Programm

Modulares Cargo-System
Fahrwerk

Fahrwerk

Die 3 CARGO-Fahrgestelle sind serienmäßig mit der Hydraulikfederung der Achsen Hydro-Tandem (CARGO TSM) und Hydro-Tridem (CARGO TRM) ausgerüstet. Dieser Fahrwerkstyp vereint die Vorteile der nach oben über die Hindernisse gezogenen Achsen und die eines Konzepts mit halb-unabhängigen Achsen, die eine große Ausfederung bieten. Die Hydraulikfederung funktioniert im geschlossenen Kreislauf gemäß dem Prinzip der kommunizierenden Röhren. Leitungen von großem Durchmesser werden benutzt, um die Reaktionsgeschwindigkeit der Zylinder zu unterstützen was zu einem wichtigen Vorteil hinsichtlich der verschiedenen Höhenunterschiede beiträgt. Genauer gesagt, bietet die Ausfederung von 250 mm eine perfekte Verteilung der Lasten in jeglichen Arbeitsbedingungen.
Ankuppeln / Abkuppeln der Basisgeräte

Ankuppeln / Abkuppeln der Basisgeräte

Das CARGO-Konzept rentiert maximal Ihre landwirtschaftlichen Maschinen dank einem einzigen Fahrgestell für 5 Maschinen! Es geht hier um eine flexible und kostengünstige Lösung. Neben einem Güllefass mit oder ohne Anbaugerät, kann das Fahrgestell einen Stalldungstreuer, einen Silagewagen, einen Rollband-Abschiebewagen oder auch einen Muldenkipper aufnehmen.
Leitung und Kontrolle

Leitung und Kontrolle

Die Güllefässer, die mit auf einer Monoblock-Konsole versammelten Elektroventilen ausgerüstet sind, sind durch einen verzinkten Kasten vor äußeren Angriffen geschützt. Diese Hydraulikzentrale besteht aus einem Eingangsblock, der eine Leistung von 60 l/min oder 120 l/min hat. Eine große Anzahl der hydraulischen Funktionen der Maschine benötigen einen kleinen Durchfluss, aber es ist sehr wichtig die Funktionen zu kennen, die einen großen Durchfluss benötigen, wie zum Beispiel die hydraulischen Motoren der Turbofüllerr, der Verteilerköpfe,...
Twist-Lock

Twist-Lock

Damit ein modulares Konzept möglichst rentabel wird, ist es notwendig, dass das Ankuppeln/Abkuppeln der Basisgeräte mit wenig Mitteln und zeiteffizient erfolgt. Die Positionierung des Geräts auf dem Fahrgestell wird durch Führungsvorrichtungen erleichtert. Die Befestigung der Geräte am Fahrgestell erfolgt durch 2 x 3 ‘‘Twist Lock’’, die längs des Fahrgestells angebracht sind. Das CARGO ist jetzt mit hinteren Haken, die die durch das Gerät entstehenden Beanspruchungen ertragen, ausgerüstet. Die Kombination der beiden Systeme bringt einen hohen Benutzungskomfort und eine große Rentabilität mit sich.
Zapfwellenantrieb

Zapfwellenantrieb

Je nach gewähltem Gerät, passen sich die Gelenkwellen einfach an um die Kippumpe von Ihrem Trans-CARGO oder auch die Dosierwalzen Ihres Silo-CARGOS zu bedienen.
Fahrkomfort

Fahrkomfort

Die Montage auf Zylinder mit zwei Stickstoffkugeln gewährleistet eine bemerkenswerte Flexibilität.
Spezifitäten
Modelle

Kundenberichte

Vital Laschet (Belgien)

Das Unternehmen Vital Laschet hat vor 4 Jahren in einem Cargo-Fahrgestell, ausgerüstet mit einem Güllefass von 26.000l und einem Silo-Space Silagewagen, investiert.

Fotos

Modulares Cargo-System
Modulares Cargo-System
Modulares Cargo-System
Modulares Cargo-System
joskin