Verfügbare Ausrüstungen

Rollband-Abschiebewagen

Aufbau

Aufbau
Allgemeines
Allgemeines

Der JOSKIN DRAKKAR ist ein Rollband-Abschiebewagen, der bestens für den Transport von zahlreichen Produkten wie die Silage, Getreide, Pülpe, Rüben, Kartoffel usw. geeignet ist. Durch die Seitenwände aus UV-geschütztem Polyester/Polyethylen wird das Leergewicht verringert. So kann eine noch größere Nutzlast transportiert werden.

Konischer Kasten

Zu einem Entladen des Silierwagens mit einem Mindestmaß an Reibungseffekten, sind alle Seiten- und Heckwände unserer Sillierwagen mit dem Profil in Entladerichtung ausgerichtet (Mais, Gras,...). Sie Silagewagen sind so entwickelt, dass sie am hinteren Kasten 5 cm breiter sind als vorne.

Sei es mit hydraulischen Antrieb oder mit Gelenkwellenantrieb (Zubehör) wird das Entladen fließend, schnell und ohne Verstopfung erledigt.

Konischer Kasten

Breite + 5 cm

Eine Heckklappe mit großem Öffnungswinkel
Eine Heckklappe mit großem Öffnungswinkel

Das Entladen erfolgt ganz einfach und ohne Verstopfung dank der dem Kasten gegenüber ausragenden Heckklappe (40 cm), betätigt durch 2 doppeltwirkende Zylinder.

Sie ist ebenfalls mit einem Federverriegelungssystem versehen. Diese am Zylinder montierte Vorrichtung gewährleistet ein korrektes Schließen der Klappe und vermeidet jegliches ungewolltes Öffnen während des Transports.

Ein Endlagesensor (unten an der Heckklappe) sendet ein elektrisches Signal, damit der Transportboden in Bewegung gesetzt werden kann, sobald die Heckklappe ausreichend vollständig geöffnet ist.

In bestimmten Fällen soll die Heckklappe nur teilweise geöffnet werden oder geschlossen bleiben und die Entleerung über die Getreideluke(n) erfolgen. Dazu dienen zwei Bedienungskasten (hinten am Fahrzeug) zur stufenweisen Steuerung des Transportbodens (Vorwärts und Rückwärts).

Konischer Kasten
Revolutionäres System des DRAKKARS:
Revolutionäres System des DRAKKARS:

Der Rollband-Abschiebewagen DRAKKAR besteht aus einem hermetischen, industriellen Förderband zum Entladen der transportierten Produkte. Dieser widerstandsfähige Transportboden ist auf einer Einrolltrommel am hinteren Ende des Kastens befestigt, die durch 2 Hydraulikmotoren angetrieben wird.

Während dieses Vorgangs stützt die mit dem Transportboden verbundene Vorderwand das Produkt, ohne es zu komprimieren. Am Ende der Entladung drückt die Wand so, dass kompakte und feste Haufen aus der Maschine kommen. Durch die Verwendung von durchsichtiger Plexiglas (10 mm Stärke) wird eine hervorragende Sicht bei der Be- und Entladung garantiert.

Ein Hydraulikmotor im vorderen Bereich des Kippers gewährleistet den Rückholvorgang des Transportbodens und der Vorderwand. Der Motor ist mit einem Schiffskettensystem verbunden, das den Transportboden und die Wand nach vorne antreibt.

Abstreifer

Die hinteren Abstreifer (oben und unten) dienen zum Entfernen von auf Transportboden befindlichen Düngeresten, während der vordere Abstreifer die Bildung von Ablagerungen von Fremdkörpern zwischen dem Boden und Förderband verhindert.

Vorderer Abstreifer

Vorderer Abstreifer

Hinterer Abstreifer

Hinterer Abstreifer