Verfügbare Ausrüstungen

Ausbringgeräte

Hubwerk

Hubwerk
Hubwerk

Die JOSKIN-Ankupplungssysteme sind sehr kompakt, um die seitlichen und vertikalen Beanspruchungen an der Gesamtheit des Fahrwerks zu minimieren. Bestehend aus vier Punkten, gewährleisten sie eine sehr große Stabilität des hinteren Anbaugerätes, wobei sie die Auskragung reduzieren.

Mehrere Optionen sind bei den Hubwerken erhältlich:
• Die Hubwerksfederung: Mit dieser Ausrüstung wird ein Teil des Injektorgewichts aufgenommen, damit der Injektor in den feuchten und schwammigen Böden nicht versinkt;
• elektrische Steuerung an der Hinterseite des Fasses zur Erleichterung des Ankuppelns des Ausbringgerätes;
• Durchgang eines Exaktverteilers quer durch das Hubwerk. Sogar mit einem Anbaugerät hinten am Güllefass bleibt die Möglichkeit bestehen die flächendeckende Ausbringung zu nutzten anhand der Option "Exaktverteiler auf Injektor"

Mehrere Optionen sind bei den Hubwerken erhältlich:
- Hubwerksfederung mit Federn oder mit Stickstoffkugeln;
- elektrische Steuerung des Hubwerks an der Hinterseite des Fasses zur Erleichterung des Ankuppelns des Ausbringgerätes;
- Durchgang eines Exaktverteilers quer durch das Hubwerk.

trotz eines hinteren Anbaugerätes ist es immer möglich, die Gülle in Schichten auszubringen. Das Zubehör ‘‘Exaktverteiler am Hubwerk oder quer durch das Hubwerk’’ war diesbezüglich vorgesehen.

Das integrierte Lift-Hubwerk (völlig im Fahrgestell integriertes Hubwerk) auf QUADRA, X-TREM, VOLUMETRA und EUROLINER

Das Low-Lift Hubwerk begrenzt die Platzraubung an der Hinterseite des Behälters, indem es eine geringe Höhe einnimmt. Vorgesehen und entworfen für die Schnellkupplung, ist das Hubwerk Low-Lift-CARGO verfügbar auf VACU-CARGO.

Der Einstellschlüssel der oberen Spannstangen wird mit allen JOSKIN Hubwerken mitgeliefert. Die Transportriegel sowie die Walterscheid Schnellkupplung gehören auch zur serienmäßigen Ausrüstung.

Hubwerk L1000 auf KOMFORT2

Das schmale Hubwerk auf COBRA (durch 4 konische Bolzen befestigt, für mehr Robustheit).

Hubwerk L-DELTA auf DELTA2

Hubwerk L1000 auf Modulo2

Struktur der Fahrzeuge

Wenn Sie über eine geeignete (Vor)Ausrüstung verfügen, ist es möglich, alle JOSKIN Güllefässer mit einem hinteren Anbaugerät auszurüsten (mit Ausnahme von de Modellen ALPINA, QBigliner, Tetraliner).
Was auch immer die Breite der Fahrgetelle sein mag, es ist immer möglich, ein Hubwerk daran anzupassen. Die Hubwerke sind nämlich je nach vorhandenen Fahrgestellbreiten entworfen, sei es für herkömmliche Breiten (1.000 mm für Komfort, Quadra und Euroliner) oder engere Breiten (600 mm für Cobra).

Verstärkung für selbsttragende Fahrzeuge

Die selbsttragenden Fahrzeuge können mit hinteren Fassbodenverstärkungen ausgerüstet werden, die das Güllefass auf der ganzen Höhe verstärken, so dass sich die Gewichtsbeanspruchungen des hinteren Anbaugerätes auf das gesamte Fahrzeuge übertragen. So kann man zum Beispiel Schleppschlauchverteiler bis zu 18 m und die Injektoren Multi-Action sowie Solodisc (bis 6,02 m) und Ackerinjektoren bis zu 11 Zinken ankuppeln.