Verfügbare Ausrüstungen

Güllefässer

Bremsanlagen

Bremsanlagen
Bremsanlagen

Die Wahl des Bremssystems, das Ihre Maschine ausrüsten wird, ist selbstverständlich von der Ausstattung Ihres Schleppers abhängig. JOSKIN schlägt folgende Systeme vor:

Mechanische Bremsen

Mechanische Bremsen

Die mechanischen Bremsen beziehen sich auf das manuelle Bremssystem. Es handelt sich in der Tatsache um eine Parkbremse, was bedeutet, dass einzig und allein der Schlepper das Fahrzeug abbremst. Dies ist der Grund, warum dieses Bremssystem sich auf die Güllefässer mit einem maximalen Fassungsvermögen von 4.000 Liter beschränkt.

Auflaufbremse mit Rückfahrautomatik

Auflaufbremsen mit Rückfahrautomatik sind vor allem in Deutschland auf Fahrzeuge bis zu 7.000 l montiert; dieses System ist dem ähnlich, das für kleine Straßenanhänger gebraucht wird: Wenn der Hänger den Schlepper einholt, wird automatisch gebremst. Es handelt sich um ein sicheres und bequemes System. Die Achse ist vom Typ ‘'Auflaufbremse’’: Die Bremsen werden nicht eingeschaltet, wenn das Fahrzeug rückwärts fährt.

Auflaufbremse mit Rückfahrautomatik

Hydraulikbremsen

Das Hydraulikbremssystem bleibt das meist verbreiteste.
Dieses Bremssystem gehört zur Standardausstattung der Güllefässer Modulo2 , Komfort2, DELTA2 und Cobra.

Druckluftbremsen

Das System, das bis zum heutigen Tage die größte bequemheit und Kraft gewährleistet, ist das Druck-luftbremssystem. Da die beförderten Güter immer größer werden, ist es notwendig, sich mit dem leistungsfähigsten Bremssystem auszurüsten.
Die Güllefässer Quadra, X-Trem, VOLUMETRA, Euroliner, Q-BIGLINER, TERTRALINER und Vacu-CARGO sind serienmäßig.

Mischbremsanlage

Für Maschinen, die an mehrere Schlepper angekuppelt werden könnten, kann eine Mischbremsanlage (bestehend aus Hydraulik- u. Druckluftbremsen) optional angeboten werden.

Regulierung der Bremskraft

Manueller Regler

Die Maschinen, die mit Druckluftbremsen ausgestattet sind, verfügen serienmäßig über einen manuell einstellbaren 3-Positionen-Regler (volle Bremskraft, halbe Bremskraft, Bremskraft für unbeladenes Fahrzeug).

Ein lastabhängiges Bremssystem steht ebenfalls optional zur Verfügung. Egal ob mit Boggie oder Hydraulikfederung wird der Lufteinlass in den Druckluftbremskreislauf lastabhängig gesteuert.

Automatisches Lastabhängiges System

Optional kann der Standardregler auch mit einem automatischen lastabhängigen Bremsventil (ALB) ausgestattet werden, welches die Last mittels einem Füllmengenanzeiger misst. Wenn Ihr Güllefass mit einer hydraulischen Federung ausgestattet ist, wird das ALB-System auf dem Hydraulikkreislauf der Achsfederung gekoppelt. Der Druck des Hydraulikkreislaufes ermöglicht das Ansaugen von mehr oder weniger Luft im Druckluftbremskreislauf.