Diese Website verwendet Cookies um die Benutzererfahrung zu optimieren. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Verfügbare Ausrüstungen

Ausbringgeräte - SOLODISC

hubwerk


Struktur der Fahrzeuge

Wenn Sie über eine geeignete (Vor)Ausrüstung verfügen, ist es möglich, alle JOSKIN Güllefässer mit einem hinteren Anbaugerät auszurüsten (mit Ausnahme von de Modellen ALPINA, QBigliner, Tetraliner).
Was auch immer die Breite der Fahrgetelle sein mag, es ist immer möglich, ein Hubwerk daran anzupassen. Die Hubwerke sind nämlich je nach vorhandenen Fahrgestellbreiten entworfen, sei es für herkömmliche Breiten (1.000 mm für Quadra und Euroliner) oder engere Breiten (600 mm für Cobra).

Verstärkung für selbsttragende Fahrzeuge

Die selbsttragenden Fahrzeuge können mit hinteren Fassbodenverstärkungen ausgerüstet werden, die das Güllefass auf der ganzen Höhe verstärken, so dass sich die Gewichtsbeanspruchungen des hinteren Anbaugerätes auf das gesamte Fahrzeuge übertragen. So kann man zum Beispiel Schleppschlauchverteiler bis zu 18m und die Injektoren Multi-Action sowie Solodisc (bis 6,02m) und Ackerinjektoren bis zu 11 Zinken ankuppeln.