Diese Website verwendet Cookies um die Benutzererfahrung zu optimieren. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Verfügbare Ausrüstungen

Güllefässer - TETRAX2

vorbereitung hintere anbaugeräte


Selbsttragende Fahrzeuge

Diese Modelle haben eine selbsttragende Struktur: der Behälter wird in seiner ganzen Länge und Breite mit einer sogenannten „Integralwiege“ verschweißt.
Das ist der Fall bei den Modellen Alpina2, Modulo2, Delta2, Tetrax2, Volumetra und Tetraliner.
Die selbsttragende rohrförmigeStruktur am Behälter verschweißt mit integriertem Hubwerk wurde für ein Maximum an Eigengewichtsersparnis entwickelt. Sie passt sich unter anderem an allen Ausbringtechniken an. Die selbsttragenden Fahrzeuge können mit hinteren Fassbodenverstärkungen ausgerüstet werden, die das Güllefass auf der ganzen Höhe verstärken, so dass sich die Gewichtsbeanspruchungen des hinteren Anbaugerätes auf das gesamte Fahrzeuge übertragen.
So kann man zum Beispiel Schleppschlauchverteiler bis zu 18m und die Injektoren Multi-Action sowie Solodisc (bis 6m) und Ackerinjektoren bis zu 13 Zinken ankuppeln.

Hubwerk

Die JOSKIN-Ankupplungssysteme sind sehr kompakt, um die seitlichen und vertikalen Beanspruchungen an der Gesamtheit des Fahrwerks zu minimieren. Bestehend aus vier Punkten, gewährleisten sie eine sehr große Stabilität des hinteren Anbaugerätes, wobei sie die Auskragung reduzieren.