Diese Website verwendet Cookies um die Benutzererfahrung zu optimieren. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
TRANS-CAP

TRANS-CAP

Ein robuster und zuverlässiger Kasten

Technische Daten

Volumen

10 → 18

Achse(n)

Einachser
Zweiachser

Programm

Muldenkipper

TRANS-CAP Allgemeines

Allgemeines

Die Trans-CAP Kipper werden aus einem Bodenblech und zwei einzelnen Seitenblechen aus Stahl mit hoher Elastizitätsgrenze und einer Dicke von 4mm gefertigt. Die Modelle, die eine größere Länge aufweisen, verfügen lediglich über eine seitliche Verstärkung. Das Leergewicht wird dadurch erheblich verringert.

TRANS-CAP Anhängung

Anhängung

Der Trans-CAP ist mit einer offenen Deichsel versehen, die ein sehr gutes Festigkeit-Gewichts-Verhältnis garantiert. Die breite Anhängung (so breit wie das Fahrgestell) sorgt für eine bessere Wendigkeit.

TRANS-CAP Kipper mit Überladevorrichtung

Kipper mit Überladevorrichtung

Die Überladevorrichtung (optional) ermöglicht das Kippen auf den höchsten Kippebenen.

TRANS-CAP Seitliches Abkippen auf Trans-CAP 6000/20BC150 und 6500/22BC150

Seitliches Abkippen auf Trans-CAP 6000/20BC150 und 6500/22BC150

Diese Option steigert die Vielseitigkeit der Trans-CAP Kästen. Das Abladen in Gebäuden mit geringer Höhe wird vereinfacht und gleichzeitig die Sicherheit beim Einsatz in hügeligem Gelände erhöht. Gleichzeitig kann die beförderte Nutzlast erhöht werden, dank der Möglichkeit einen zweiten Tetra-CAP Anhänger zu ziehen. Die Seitenwände sind schwenkbar durch verschweißte Scharniere, die auf Profilen befestigt sind.

Die Entriegelung der Seitenwände erfolgt hydraulisch aus der Fahrerkabine und bietet eine seitliche Öffnungshöhe von 600 mm. Das Schließen der Seitenwände benötigt kein manuelles Eingreifen. Eine Dichtung mit großem Durchmesser rund um die Öffnung des Kastens bietet eine hohe Dichtigkeit.

Stärken der Produktpalette

Abkippen

Serienmäßig kann der Kasten durch den Hydraulikanschluss am Schlepper gekippt werden. Optional ist es möglich, den Hydraulikanschluss Ihres selbsttragenden Kippers durch eine Hydraulikpumpe mit oder ohne hydraulisches, bzw. elektrisches Steuergerät zum Absenken zu ersetzen.

Heckklappe: Dichtheit und Sicherheit

Die selbsttragenden Kipper sind rund um den Kasten mit synthetischen Gummidichtungen mit sehr hoher Widerstandsfähigkeit ausgestattet. Die Heckklappe wird durch ein seitliches Verriegelungssystem verschlossen gehalten (außer auf den Dreiseitenkippern).

Dieses System sorgt für eine absolute Dichtigkeit der JOSKIN-Kipper, selbst gegen die kleinsten Körner.

Die Heckklappe der JOSKIN Kipper sind mit zwei Sicherheitsvorrichtungen ausgestattet.
- Zum Schutz vor Beschädigungen des Systems stellt das Überdruckventil den Öldruck ein, beispielsweise wenn die Heckklappe wegen eines Hindernisses nicht vollständig geschlossen werden kann.
- Das doppelte gesteuerte Ventil auf jedem Zylinder hält die Heckklappe in Stellung im Falle eines Bruchs der Hydraulikleitung.

Sicheres Abkippen

Die vorgerückte Position des Kippzylinders verringert die Beanspruchungen auf dem Kasten und gewährleistet eine maximale Stabilität des Fahrzeugs.

Ein "Fallschirm"-Ventil, das zur Standardausführung der Kipper gehört und sich direkt auf dem Kippzylinder befindet, verhindert jegliches Risiko, dass der Kasten ungewollt fällt, insbesondere bei einem möglichen Bruch der Hydraulikleitung.

Der doppelt schwingbare Rahmen, an dem der Kippzylinder angebracht ist, reduziert die Verdrehungen, die aufgrund der beim Kippen entstehenden Belastungen geschehen und bietet einen wirkungsvollen Schutz für den Zylinder und den Kasten gegen jegliche Verformung.

JOSKIN Prinzip

Bremssystem

Um Ihre Maschine bestens an das Bremssystem Ihres Schleppers anzupassen, haben Sie die Wahl zwischen dem hydraulischen Bremssystem, den Druckluft- oder den Mischbremsen (Druckluft/hydraulisch). Mit der serienmäßigen Druckluftbremsanlage auf Dreiachsermodelle können Sie sich für ein lastabhängiges Bremssystem entscheiden, welches die Bremskraft entsprechend der transportierten Last regelt.

Kippstabilisator

Der Kippstabilisator mit Gewichtsverlagerung (oder seine Vorausrüstung) ist serienmäßig bei allen "Hydro-Tandem" und "Hydro-Tridem"-Fahrzeugen montiert.

Auf dem Roll-Over Boggie sind zwei Zylinder am Fahrgestell angelenkt. Beim Abkippen übt der Kreislauf einen Druck auf die Hinterachse des Boggies aus, um diesen in Stellung zu halten und den Kipper zu stabilisieren.
Modelle:
Muldenkipper

Fotos

Fotos TRANS-CAP 1
Fotos TRANS-CAP 2
Fotos TRANS-CAP 3
Fotos TRANS-CAP 4
Fotos TRANS-CAP 5
Fotos TRANS-CAP 6
Fotos TRANS-CAP 7
Fotos TRANS-CAP 8
Fotos TRANS-CAP 9
Fotos TRANS-CAP 10
Fotos TRANS-CAP 11
Fotos TRANS-CAP 12
Fotos TRANS-CAP 13
close
joskin