pendislide

Pendislide PRO

Technische Daten

Streubreite (m)

12 → 18

Typ

Schleppschuhverteiler

Anzahl Ausgänge

48 → 72
Allgemeines

Allgemeines

Der neue Pendislide Schleppschuhverteiler erhöht die präzise Ausbringung, indem er sich perfekt den Bodenkonturen anpasst und das Blattwerk wegschiebt. Dank seiner verschleißbeständigen Kufen aus Ertalon, verteilt er die Gülle am Boden nachdem er eine leichte Furche gezogen hat, um die Nährstoffe so nah wie möglich an die Wurzeln zu bringen, ohne die Pflanzen zu verschmutzen. Er ist von maximaler Effizienz und Präzision.
4 Pendislide PRO Modelle sind verfügbar: 12 - 13,5 - 15 und 18 m mit Intervallen von 25 cm. Auch bei solchen Arbeitsbreiten ermöglicht der Aufbau des Fahrgestells, kombiniert mit den Tiefeinstellrädern, die Kufen vollständig am Boden zu halten und das auch auf schwierigem Gelände.
Eine robuste und clevere Struktur

Eine robuste und clevere Struktur

Bei einem Raddurchmesser bis zu 1.675 mm braucht er kein gewöhnliches 4-Punkt-Hubwerk.
Die 4 Zylinder ermöglichen das Tropfstopp-System (Twist-System) zu aktivieren, den Balken beim Transport über die Kotflügeln einzuklappen und zum Ausbringen wieder abzusenken.
Diese Montage erlaubt außerdem die Benutzung eines Exaktverteilers.
Beim Transport wird bei hochgeklapptem Troppfstopp (am Ende) durch die 4 Zylinder ein Pendeleffekt ermöglicht. Auf hügeligem Gelände schützt dieser horizontale Ausgleich den Balken und sorgt für eine gute Ausfederung zwischen Fass und Balken.
Ein effizientes Ausbringssystem

Ein effizientes Ausbringssystem

Beim Ausbringen befreien 2 Tasträder, die mit einem Schmutzabstreifer ausgestattet und auf beiden Seiten angebracht sind, den Balken von jeglichen Rückständen durch perfekte Anpassung an die Unebenheiten des Bodens. Aus diesem Grund und dank der unabhängigen links-rechts Bewegungen des Balkens können die verschiedenen Teile aus der die Struktur besteht, sich frei bewegen und so den Kufen einen optimalen Bodenkontakt ermöglichen.
Die Position der Gleitkufen auf 45° vom Boden ermöglicht, sich jeglichen Unebenheiten ideal anzupassen. Auf Gelände mit starker Hanglage können die Kufen 250 mm unter dem Nullniveau abgesenkt werden. Die Biegung der Blattfedern von 70 mm gleicht leichte Unebenheiten aus.
Der Strichabstand von 25 cm bietet eine große Regelmäßigkeit in der Arbeitsbreite.
Optional ermöglichen zwei industrielle hydraulische RAMUS-Schieber, mit einem manuellen Regulieranschlag ausgestattet, die Öffnung einzuschränken und die Ausbringmenge leicht zu regeln oder nur mit einem halben Balken zu arbeiten. Standardmäßig sind zwei handbediente Schieber montiert.
Die Gülleversorgung geschieht durch eine einfache oder doppelte Leitung (optional). In doppelter Rohrausrüstung (ab 15 m empfohlen), sind die beiden Leitungen mit einem gemeinsamer Kasten versehen.
Die beiden vertikalen SCALPER© Verteiler sorgen für eine effiziente Verteilung jeglicher Gülleart. Ein Zugang zum Verteiler über eine 6" Schnellkupplung erleichtert die Eingriffe.
Der Druck der Aufreißerscharen auf die Federn wird meistens zwischen 7 und 9 kg eingestellt. Er kann ebenfalls durch die Tasträder erhöht oder verringert werden.
Einklappung und Sicherheit

Einklappung und Sicherheit

Auf die Zylinder angebrachte gesteuerte Ventile sowie das Ablegen der Rampe auf eine Stütze verriegeln diese in eingeklappter Stellung. Des weiteren sind die Teile die während des Transports in Kontakt sind mit Ertalon bedeckt um Zwischenschocks und Metallklappern zu vermeiden.
Ab 15 m ist folgende Option möglich:die beiden äußeren Enden des Gestänges können mit einer doppelten hydraulischen Einklappung ausgestattet werden (1,5 m je Seite). So kann die Arbeitsbreite verringert werden, wenn nötig mit Hilfe von Kugelhähnen (Option 3111 oder 3888). Die Anhängung kurzer Fässer ist ebenfalls möglich.
Um ein sanftes Ausklappen zu gewährleisten, wird die Austrittsgeschwindigkeit der Stange vom Meßfühlzylinder in der Endstellung mit Hilfe von Stoßdämpfern auf den Tropfstoppzylinder verringert (und umgekehrt).
Der Balken ist ebenfalls standardmäßig mit einer Anti-Crash Funktion (von 80 cm) ausgestattet. Dank dieses Systems klappen die Balkenenden im Falle einer Kollision ein.
Eine besonders sorgfältige und qualitative Fertigstellung

Eine besonders sorgfältige und qualitative Fertigstellung

Die Rampe ist aus verzinktem Stahl für einen Widerstand in jeglichen Arbeitsbedingungen hergestellt.
Das Fahrgestell besteht aus Profilrohren welche in den JOSKIN Werken durch eine hochmoderne und präzise Lasertube-Maschine zugeschnitten werden.
Dank der ausschließlichen Verwendung von Industriekugelgelenken auf dem Fahrgestell wird eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit geboten und diesen hoch belasteten Teilen hohe Lebensdauer und verringerte Wartungszeit gewährleistet.
Die Kufen sind durch breite Befestigungen an den Schläuchen angebracht. Diese Schläuche werden durch Formteile frei von scharfen Kanten gehalten. Des weiteren durchqueren die Niederhalterstreifen das Fahrgestell um eine Befestigung in jeglicher Arbeitsbedingung zu gewährleisten (männlicher / weiblicher Zusammenbau).
Die Ertalon Kufen können optional durch Stahlgussmodelle ersetzt werden.
Für das Ablegen der Rampe sind Stützfüße integriert.
Hydraulisches Einklappen

Hydraulisches Einklappen

Alle Modelle sind hydraulisch einklappbar, was eine geringe Auskragung aufweist und die das Fahren der Fahrzeugskombination nicht beeinträchtigt. Beim Transport ist das Ganze durch ein Klippsystem des Balkens geschützt. Dieses System ist höhenverstellbar und weist eine mit Gummidämpfer verkleidete Wiege auf.

  • Das hydraulische Einklappsystem besitzt die folgenden Parameter:
  • • Hydraulische Sicherung;
  • • Verriegelung der Flügel des Verteilers in Transportstellung mittels ineinander steckbarer Stützen;
  • • quergestellte Zylinder, um die Stellung des Verteilers besser zu halten (Verminderung der Schwenkbewegung).
Für mehr Anwendungssicherheit sind die Verteilerköpfe in der Transportstellung so nach innen orientiert, dass diese nicht breiter als der Verteiler sind. Über 18m breit ist das doppelte Einklappsystem notwendig.
Verteilerkopf

Verteilerkopf

Der Verteilerkopf ist sehr wichtig für den einwandfreien Betrieb des Ausbringgeräts Die Ausbringbalken von 9 m sind mit einem Verteilerkopf versehen. Die 12 m Ausbringbalken sind hingegen mit zwei Verteilerköpfen versehen, um die Reaktionszeit zu Beginn des Ausbringens und die Ladeverluste zu begrenzen (gleichmäßigere Gülleverteilung).
Twist-System und Anti-Tropfstopp

Twist-System und Anti-Tropfstopp

Serienmäßig sind alle JOSKIN Ausbringbalken (außer TWINJET) mit der Tropfstopp-Vorrichtung (DW) und mit Twist-System versehen.
Das Twist-System erlaubt eine Drehung der JOSKIN-Schleppschlauchverteiler, um den sauberen Transport zu gewährleisten (ohne Gülleverlust).
Das JOSKIN-Schleppschlauchverteiler sind, serienmäßig mit dem Twist-System versehen, das eine Drehung von 150° erlaubt.
  • Neben diesem Tropfstopp-System bietet das Twist-System weitere Vorteile:
  • • es bietet eine geringe Auskragung;
  • • optional ermöglicht es, mit einem Exaktverteiler auszubringen, ohne den Balken abzumontieren. Man muss nur den Gülleverteiler und zwei manuelle oder hydraulische Schieber hinzufügen.
Anti-crash

Anti-crash

Serienmäßig sind alle JOSKIN-Ausbringbalken mit der Anti-Crash-Vorrichtung versehen, das eine zusätzliche Sicherung während der Arbeit auf dem Feld bietet. Jeder Flügel ist mit Rückholfedern und Gelenken versehen, wo sich die Balkenenden (max. 55 cm) während der Ausbringung auf einem unebenem Gelände einklappen wenn sie in Kontakt mit dem Boden kommen. Die Montage der Flügel auf den Langlöchern an ihrem äußersten Ende ermöglicht ihre Schwenkung und Höheneinstellung.
Sehen Sie mehr Besonderheiten
Spezifitäten
Modelle

Fotos

Ausbringgeräte
Ausbringgeräte
Ausbringgeräte
close
joskin