Diese Internetseite erfordert die Installation von Cookies auf Ihrem Computer für Ihr Navigationskomfort. Lassen Sie das zu ? Mehr Informationen

Güllefässer

Die breiteste Produktpalette Güllefässer auf dem Markt

X

Vacu-Storm

System VACU-STORM
Die Vacu-Storm Zentrifugalpumpen vereinen die Vorteile des Vakuumsystems zum Ansaugen und einer STORM Zentrifugalpumpe zum Ausbringen. Eine ideale Lösung für die Benutzer, die absolute Flexibilität suchen. Diese Vorgehensweise garantiert hohe Leistungsfähigkeit.

Vorteile
✓ Flexibel: passt sich allen Pumpsituationen an (sogar mit sehr langen Ansaugrohren)
✓ Leistungsstark: ermöglicht das Verteilen auf großen Breiten
✓ Einfache Montage und vollstÄndig auf der Maschine integriert
✓ Effiziente Zufuhr der Zentrifugalpumpe
✓ Sehr hoher und gleichmäßiger Förderstrom
✓ Leichter Unterhalt
Vacu-Storm
Vacu-Storm Vacu-Storm
Schließen
X

Vakuum

Vakuumsystem
Das Vakuumsystem bildet eine Luftdruckdifferenz um das Güllefass zu füllen oder zu leeren. Durch das Erzeugen eines Vakuums (Unterdruck) im Behälter, kann die Gülle angesaugt werden. In der Förderphase arbeitet die Pumpe nach dem umgekehrten Prinzip: Die Pumpe setzt den Behälter unter Druck und fördert die Gülle aus dem Fass.

Vorteile
✓ Preis-/Leistungsverhältnis
✓ Wenig Verschleiß (keine Gülle in der Pumpe)
✓ Geringe Unterhaltskosten
✓ Einfach und flexibel in der Benutzung
Vakuum
Laufschaufeln
  • Drehpumpe mit einem Exzenterrotor und einem Druckluftschmierungssystem
  • Die Paletten gleiten in die Nuten während der Rotor läuft und werden mit dem Pumpenkörper in Kontakt gehalten als Folge der zentrifugalen Kraft
  • Durch die beweglichen Paletten entsteht eine Luftbewegung, die zur Unterdruck am Pumpeneingang und zur Überdruck am Pumpenauslass führt. Die Pumpenumstellung ermöglicht, diese Flüssen zu leiten und ein Ansaugen oder einen Füllstand des Behälters zu schaffen
Vakuum
Drehkolbenpumpe
  • Drehkolbenpumpen, die erhöhtes Verdrängungsvolumen anbieten
  • Die fehlende Rutschkupplung zwischen den Kolben schränkt den Überhitzungseffekt und den Verschleiß der Bestandteile ein
  • Das System ist dank der fehlenden Abschmierung umweltfreundlich
  • Durch die beweglichen Kolben entsteht eine Luftbewegung, die zur Unterdruck am Pumpeneingang und zur Überdruck am Pumpenauslass führt. Die Pumpenumstellung ermöglicht, diese Flüssen zu leiten und ein Ansaugen oder einen Füllstand des Behälters zu schaffen
Vakuum
Schließen
X

Garda

GARDA-System
Das GARDA/JULIA System mit 100% mechanischem Antribe, verbindet eine Zentrifugalpumpe Garda oder Julia mit einer Vakuumpumpe (jeweils Battioni & Pagani oder Jurop). Ein Wählschalter macht es möglich die Art der Pumpe zu bedienen. Eine Weitwurfdüse mit hohem Durchfluss wird serienmäßig mitgeliefert und es ist auch möglich ein Gülleverschlauchungssystem oder ein Anbaugerät zu versorgen.

Vorteile
  • Ausbringung durch Weitwurfdüse auf hügeligem Gelände, während das Güllefass auf einer festen Fläche arbeiten kann
  • Einsatz bei Bewässerungsarbeiten
Garda-Pumpensystem
Garda
Schließen
X

Kolbenpumpen

System mit Drehkolbenpumpe
Die Kolbenpumpen sind positive Verdrängerpumpen. Dieses System nutzt die mechanische Einwirkung von zwei Kolbenrotoren. Die Drehkolbenpumpe schafft das Vakuum an der "Saugseite" (je nach Drehrichtung), wodurch die Gülle in die Pumpe gesaugt wird. Dann gelangt die Gülle, weitergedrängt durch die Drehkolben, an der Pumpenwand und wird gefördert.
Diese Pumpen kennzeichnen sich durch den beschränkten Raum, den sie beanspruchen, im Vergleich zu ihrer relativ großen Kapazität. Das Ansaugprinzip macht sie sehr stabil und fast schwingungsfrei. Des Weiteren sind diese Art von Pumpen alle mit dem automatischen Abschaltsystem versehen und mit Verschleißringen. Wir bieten Vogelsang- und Börger-Pumpen an.

Vorteile
  • Schnellerer Befüll-/Entleervorgang (je nach Pumpenleistung)
  • besserer Füllungsgrad, vor allem in dickflüssiger Gülle oder in großen Tiefen
  • Förderleistung bis zu einer Tiefe von mehr als 3,5 m
  • Standardausstattung zur Mischung und zum Gülletransfer von Grube zu Grube
  • Gleichmäßiger Förderstrom
  • Höher Ausgangsdruck, der eine gute Verteilung auf großen Arbeitsbreiten gewährleistet
Kolbenpumpen
Kolbenpumpen
Schließen
X

Storm

Pumpensystem mit einer STORM Zentrifugalpumpe
Beim STORM-System wird die Gülle durch die Zentrifugalkraft, die durch die Drehung eines Propellers um ein Exzenter-Pumpengehäuse erzeugt wird, aus der Pumpe befördert. Das Zentrifugalsystem erreicht sicherlich die höchsten Fördermengen (bis zu 10.000 l/min).
Die Pumpen Storm arbeiten nur bei der Förderung. Das Befüllen erfolgt über einen oberen hydraulischen Einfülldom.

Vorteile
  • Sehr hoher und gleichmäßiger Förderstrom
  • Wenig Verschleiß und geringe Unterhaltskosten
  • Einsatz zur Ausbringung von dickflüssiger Gülle
  • Geringe Kavitationsgefahr
  • Der Ausgangsdruck über 1 bar sorgt für eine gleichmäßige Ausbringung auf einer großen Arbeitsbreite
Storm-System
Storm
Schließen
X

Exzenterschnecken

System mit Exzenterschneckenpumpe
Die Exzenterschneckenpumpe sorgt durch mechanische Einwirkung einer Exzenterschraube für die Befüllung und Entleerung des Fasses. Aufgrund der Umdrehung der Schraube im Stator entstehen geschlossene Förderräume, die sich kontinuierlich von der Eintritts- zur Austrittsseite bewegen, wobei die Saug- und Förderwirkung erzeugt werden.

Vorteile
  • Schnellerer Befüll- / Entleervorgang (je nach Pumpenleistung)
  • Einsatz zur Ausbringung von dickflüssiger Gülle
  • Vereinbarkeit mit einem sehr langen Ansaugrohr (Ansaugen oder Ausbringgerät)
  • Förderleistung bis zu einer Tiefe von + de 3,5 m
  • Serienausstattung zur Mischung und zum Gülletransfer von Grube zu Grube
  • Der Ausgangsdruck über 1 bar sorgt für eine gleichmäßige Ausbringung auf einer großen Arbeitsbreite
Exzenterschnecken
Exzenterschnecken
Schließen
Wählen Sie eine Pumpe
i
i
i
i
i
i