Diese Website verwendet Cookies um die Benutzererfahrung zu optimieren. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
SOLODISC

SOLODISC

Technische Daten

Breite

3 → 7

Programm

Grünlandinjektoren

SOLODISC Allgemeines

Allgemeines

Der Solodisc-Grünlandinjektor ist das ideale Gerät zum höchstpräzisen Ausbringen auf Ihren Weiden. Zudem, dank der Scheiben mit großem Durchmesser (Ø 406mm), kann er auch auf Stoppelfeldern und in stehenden Getreiden arbeiten.

SOLODISC Struktur und Aufbau

Struktur und Aufbau

Der Solodic Injektor besteht aus verzinkten Nachlaufgeräten. Jedes Nachlaufgerät ist mit einem Paar Scheiben ausgestattet, gefolgt von in zwei Höhen einstellbaren Injektionskegeln. Zwischen den Scheiben gibt es einen 21,5 cm Abstand. Die Injektionvorrichtung ist aus einem verzinkten Injektionsauslauf, einem Tropfstopp-Element und einem Injektionkegel aus weichem Gummi zusammengestellt.
Die Arbeitstiefe ist verstellbar (max. 6 cm) und bleibt dank einem konstanten Druck auf das Hubwerk. Um die Arbeitstiefe zu verändern, kann man einfach den Druck mittels eines Einstellrädchens ändern.
Außerdem dienen die Federn als mechanische Federung. Sie drücken die Scheiben mit einem bestimmten Druck auf den Boden. Die Veränderungen der Injektionstiefe sind so eingeschränkt und gewährleisten dadurch einen senkrechten Federungsweg von ± 14 cm des Nachlaufsystems, damit die Querunebenheiten des Geländes ausgeglichen werden. Optional können die Federn durch ein hydraulisches Querausgleichssystem ersetzt werden, was den gleichen Bodendruck für jedes Element gewährleistet (Prinzip der kommunizierenden Röhren).

SOLODISC Scheiben

Scheiben

Der Injektor Solodisc ist mit einfach austauschbaren Scheiben versehen; dadurch kann die Maschine an all Ihre Ansprüche angepasst werden. Die selbstschärfenden Scheiben Ø 406 mm und von 19 mm Dicke sind serienmäßig auf allen Maschinen montiert. Diese Scheiben aus Gussstahl sind äußerst haltbar und dauerhaft. Ein weiteres Modell ist auch optional erhältlich: Ø 300 x 3 mm mit Schar. Sie ermöglichen es, den Injektor ein wenig leichter zu machen. Diese Scheiben sind mit Pflugscharen versehen, die die Furchen breiter machen. Das Ausbringvolumen bleibt so korrekt.
Die Scheiben sind auf Naben mit hermetischen und überdimensionierten kegelförmigen Lagern (nachziehbar) montiert. Durch den Widerstand der Lager für die Scheiben von Ø 406 mm fallen für die Maschine über viele Jahre weniger Kosten an.

SOLODISC Verteilerkopf

Verteilerkopf

Der Verteilerkopf ermöglicht die Gülle gleichmäßig auf der ganzen Breite des Injektors zu verteilen. Dank des Systems von drehenden selbstschärfenden Messern wird der Fremdkörper in der Gülle (Silage, Stroh, Holzreste ) geschnitten und gemulcht, um die Verstopfungen der Rohre zu vermeiden. Außerdem, wenn größere Teile in den Verteiler eintreten, ohne durch die Schläuche gehen zu können, sorgt ein Drehrichtungswechslersystem der Messern für die Kontinuität der Zerkleinerung.

Stärken der Produktpalette

Allgemeines

Die Grünlandinjektoren ermöglichen die Ablage der Gülle an der Bodenoberfläche oder in den Boden, wobei Schäden an der Bodenbedeckung soweit wie möglich vermindert werden.
Sie werden auf identischen verzinkten Fahrgestellen montiert. Dank der Standardisierung des Fahrgestells ist eine Austauschbarkeit der Ausbringelemente möglich.
Diese Einzelträgerrahmen werden aus Spezialstahl mit hohem Maß an Biegsamkeit hergestellt. Sie stellen so den perfekten Kompromiss zwischen Festigkeit und Leichtigkeit dar.
Dank dem sehr kompakten Aufbau des Injektors und dem Einklappsystem gibt es wenig Auskragung und somit wird die Last am Heck des Güllefasses erheblich eingeschränkt.

Klemmbacken

Serienmäßig werden die Injektoren mit einem mechanischen Tropfstopp-System (Klemmbacken) ausgerüstet, das die Injektionsleitung automatisch öffnet, wenn das Ausbringgerät den Boden berührt (und umgekehrt, wenn das Gerät den Boden nicht mehr berührt).

Jedes Tropfstopp-Element ist mit einer abgerundeten Klemmbacke und mit einem Klemmanschlag ausgerüstet, um den Verschleiß des Gummikegels zu verringern. Sie können durch hydraulische Klemmbacken ersetzt werden.

Nachlaufelemente

Die Injektionselemente bestehen aus 2 Ausgängen und sind über einen Bolzen am Fahrgestell befestigt. Die Injektionselemente können um 30° geschwenkt werden (15° nach links und 15° nach rechts), um gekrümmte Fahrbahnen zu befahren, ohne die Maschine anzuheben und ohne den geringsten Schaden am Rasen zu verursachen.

Lock-Matic

Die Modelle, deren Arbeitsbreite mehr als drei Meter beträgt, werden mit einem doppelwirkenden hydraulischen DW-Einklappsystem ausgerüstet, um die vorschriftsmäßige Transportbreite nicht zu überschreiten.

Auch die Tatsache ist wichtig, dass die Einklappvorrichtung mit dem automatischen Lock-Matic©-Verschluss ausgerüstet ist, damit das Fahren möglichst sicher ist. Dieser Verschluss wird durch dieselbe Hydraulikfunktion wie die Einklappvorrichtung anhand der gesteuerten Ventile bedient.
Modelle:
Grünlandinjektoren

Fotos

Fotos SOLODISC 1
Fotos SOLODISC 2
Fotos SOLODISC 3
Fotos SOLODISC 4
Fotos SOLODISC 5
Fotos SOLODISC 6
Fotos SOLODISC 7
Fotos SOLODISC 8

Videos

Videos SOLODISC 1
Videos SOLODISC 2
Videos SOLODISC 3
Videos SOLODISC 4
Videos SOLODISC 5
close
joskin