terrasoc

Terrasoc

Technische Daten

Arbeitsbreite (m)

2,80 → 7,20

Typ

Ackerinjektor

Anzahl Scharen

7 → 13
Allgemeines

Allgemeines

Der Ackerinjektor Terrasoc ist mit 40 cm voneinander getrennten starren Zinken versehen, die flache Gänsefußschare tragen (24 cm Breite) mit Scherbolzensicherung. Angesichts der Form der Zinken und der breiten Aussparung der Schare entsteht ein guter Durchfluss der Gülle.

  • Die Vorteile dieses Systems liegen in:
  • • dem wirksamen Umackern des Bodens;
  • • der Arbeitstiefe: ca. 10 bis 12 cm;
  • • der hervorragenden Stoppelbearbeitung (Schar am besten geeignet für mechanische Unkrautvernichtung);
  • • einer weniger Benötigten Kraft des Schlepper (Siehe hiernach).
Funktionsweise

Funktionsweise

Die Gülle, die der Form des Zinken folgt, wird hinter dem Zinken, genau unter dem Schar, das den Boden öffnet, abgelegt. Mit dem Terrasoc ist die Gülle auf der ganzen Breite des Schares injiziert (15 bis 25 cm je nach Gülleart und Bodenbeschaffenheit), was einen größeren Abstand zwischen den Zinken ermöglicht und weniger Zugvermögen fordert.
Einstellungen:
die Arbeitstiefe der Zinken wird mit den Tasträdern eingestellt;
die Zinken verfügen über eine individuelle Tiefeneinstellung (3 Positionen);
der Schnittwinkel der Zinken lässt sich auch einstellen, um den Boden mehr bzw. weniger stark zu lockern.
Schälpflug

Schälpflug

Der Injektor verfügt über eine spezielle Befestigung, die dem Benutzer die Möglichkeit bietet, diesen an der standardisierten 3-Punkte-Hubvorrichtung des Schleppers anzukuppeln. So kann er als Schälpflug oder als Gülleverschlauchungssystem eingesetzt werden.

Zubehöre

Das Modell 5200/13SH kann mit einem zusätzlichen Paar von gummibereiften Tasträdern versehen werden. Diese größere Breite bringt eine präzisere Einstellung und eine bessere Stabilität auf dem Feld mit sich.
Struktur

Struktur

Die Ackerinjektoren ermöglichen die tiefe Injektion der Gülle in den Boden. Dank ihrer hohen Wirksamkeit sorgen Sie für das Auflockern des Bodens.

Diese Ackerinjektoren sind auf einem verzinkten Doppelträgergestell aufgebaut, welches durch strahlförmige Streben verstärkt wird. Diese Konstruktion bietet einen großen Vorteil: Die Belastungen werden auf Ebene des Fahrgestells des Güllefasses gesammelt, das sie an den Schlepper weitergibt. Deshalb wird die Beanspruchung verringert und der Schlepper vor Verzerrungen geschützt.

Das Basisfahrgestell lässt sich für alle Modelle umbauen: die Modelle mit großer Arbeitsbreite werden nach dem 2,80 m Modell mit Verlängerungsstücken aufgebaut.

Die Fahrgestelle, die mehr als 3 Meter breite Injektoren tragen, sind mit einer DW Einklappvorrichtung mit Sicherheitsanschlag gegen Torsionen ausgestattet. Alle Modelle sind mit der vorschriftsmäßigen Beleuchtung ausgerüstet.
Sehen Sie mehr Besonderheiten
Spezifitäten
Modelle

Fotos

Ausbringgeräte
Ausbringgeräte
Ausbringgeräte

Videos

terrasoc
close
joskin