Diese Website verwendet Cookies um die Benutzererfahrung zu optimieren. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Die guten Perspektiven der ukrainischen Obstgärten (Ukraine)

Die guten Perspektiven der ukrainischen Obstgärten <i>(Ukraine)</i>

Heute ist der Gartenbau einer der vielversprechendsten Sektoren der ukrainischen Wirtschaft, wie die wachsende Zahl der Gartenbaubetriebe in den letzten Jahren belegt. Einer von ihnen ist die Firma "Ukrainische Obstgarten" im Jahr 2012 gegründet in der Nähe von Kiew. Durch den Einsatz modernster Technologien und die weltweite Erfahrung im Gemüseanbau, hören die Betriebe nicht auf zu wachsen. Die erste Apfelernte hat alle Erwartungen übertroffen. Wir stellten einige Fragen über die Gründe für den Erfolg und die Zukunft des Obstgartens am Agronom Vladimir Davidenko.

Die Automatisierung hat den Selbstkostenpreis vom Produkt stark beeinflusst. In welchen Punkte werden die Produktionsprozesse in diesem Betriebe automatisiert ?

- Wir versuchen, unsere Arbeit soviel wie möglich zu automatisieren. Übrigens beschäftigen wir nur 15 Personen, davon sind 5 Mechaniker. Für die Ernte stellen wir Saisonarbeiter ein. Im Moment haben wir nicht viele Maschinen : nur zwei Mini Traktoren Kubota, die wir für die Anwendung von Insektiziden und Fungiziden benutzen, und einen Fendt für die Behandlung mit Herbiziden zwischen den Bäume. Wir haben auch einen großen Deutz Traktor, den wir verwenden um einen Joskin Tetra-CAP Anhänger zu ziehen. Dieser Letzter hilft uns sehr in die Erntezeit : wir können da 12 bis 14 Apfelkisten von je 300 Kg transportieren und hiermit sparen wir viele Ressourcen. Wenn man etwas transportieren muss wie zum Beispiel organische Düngung, die wir vor der Pflanzung der Obstbäume streuen, ist dieser Anhänger sehr nützlich. Hinzu ist der Anhänger sehr wendig und hat eine gute Zugfähigkeit, die wichtig ist, da wir einen Lehmboden haben und dieser bei Regenwetter sehr schwer befahrbar ist. Wir verwenden es auch als Platte : die Arbeiter stellen sich drauf um die Bambusstütze oder die Hagelschutznetze zu installieren. Wie Sie sehen können, verwenden wir ihn auf verschiedene und rationale Art. Wir haben ihn sogar schon an den Nachbarn verliehen für den Transport von ihrem Getreide, weil er mit seine Bracken, Korndicht ist.