Diese Website verwendet Cookies um die Benutzererfahrung zu optimieren. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

2018, ein Jahr voller Entwicklungen bei JOSKIN

Neben dem halben Jahrhundert des Bestehens der JOSKIN-Gruppe, markiert das Jahr 2018 auch einen zweiten wichtigen Geburtstag für die Gruppe. Vor 30 Jahren wurde der Gülleverteiler Scalper entwickelt und patentiert, unerlässlicher Bestandteil der Gülleinjektions- und Ausbringtechnik bis heute.. Seither hat sich die Palette der Injektoren und Ausbringgestänge der Marke stetig weiterentwickelt. JOSKIN kann sich dafür rühmen, für alle landwirtschaftlichen Akteure und innerhalb der Industrie die vollständigste Palette des Marktes anzubieten.

Aus dieser Palette haben 2 neue Gestängekonzepte zuletzt alle Augen auf sich gezogen: zunächst der Pendislide Pro. Verfügbar in 4 Arbeitsbreiten (12, 13,5, 15 und 18 m) hat er sich bei den anspruchsvollsten Kunden bewährt. Er ist mit Schuhen ausgestattet, so dass die Blätter nicht beschmutzt werden. Ebenfalls benötigt er kein Hubwerk für Fässer mit eine, Raddurchmesser kleiner als 1,67 m. Sei grosser Vorteil liegt in seinem Pendelkonzept, so dass seine Bewegungen zum einen das Twist-System (Anti-Tropfsystem, welches erlaubt die Schläuche so anzuheben, dass ein Austreten von Gülle in unerwünschten Momenten unterbleibt) unterstützen, aber auch einen Geländeausgleich bewirkt, der den Neigunswinkel des Gestänges unabhängig vom Fass führt. Stützräder ergänzen die Ausstattung um sicherzustellen, dass eine optimale Bodenanpassung erfolgt.

Noch neuer ist die Entwicklung der Gestänge Penditwist und Pendislide Basic, die entwickelt wurden für Fässer, die bereits in Gebrauch sind. Verfügbar in den Arbeitsbreiten 6 und 7,5 m benötigen diese Gestänge keine besondere Vorausstattung am Fass; Sie werden direkt am hinteren Mannloch montiert. Einzige Beschränkung ist ein Durchmesser von mindestens 600 mm. Diese Gestänge werden von einer Steuerungseinheit geführt, der dem Fahrer die Handhabung erleichtert.

Das Wort « Basic » steht also für die Montage und nicht für die Ausstattung. Neben der Anpassung an vorhandene Fässer bilden diese neuen Gestänge auch eine perfekte Ausstattung für den Neukauf kleinerer Güllefässer.

Auf dem Weg in die Zukunft

Die neuen Produkte bilden aber nur einen kleinen Teil der Entwicklung im Jahr 2018. Im Laufe der letzten Monate hat JOSKIN hauptsächlich einen Akzent auf die Abläufe der Produktion gelegt. Die Montagezonen sind nunmehr ausschliesslich für die Maschinen in grosser Serie vorgesehen (mind. 20 Stck.). Diese Entwicklung, welche zunächst im Rahmen der Fertigung von Maschinen aus der Aktion 50 Jahre angefasst wurde, ist heute vollständig in den Fertigungsprozess eingebunden. Die Maschinen aus der Serienfertigung stellen auch einen realen Vorteil für den Kunden dar: sie bieten eine vollständige Ausstattung, Standardisierung der Teile, schnelle Verfügbarkeit und eine maximale Verlässlichkeit der Technik. Derzeit wurden bereits mehrere Serien aufgebaut: Tornado 3, trans-Space 8000, Drakkar 8600 und Volumetra 18000 ausgestattet mit Pendislide Pro 15m. Mit der Serienfertigung sind einige komplexere Ausstattungen zum Standard geworden. Der Kunde profitiert somit von der aktuellsten Ausstattung zu einem unschlagbaren Preis.

Aufgrund der neuen Produkte und der Entwicklung der Fertigungsabläufe ist die JOSKIN-Gruppe überzeugt ihre Marktanteile in den kommenden Jahren zu steigern. Ausserdem zeichnet sich ein spezielles Angebot bereits zur SIMA 2019 ab... JOSKIN wird ein Güllefass mit Ausbringgerät zu einem nie dagewesenen Preis anbieten, nicht bei JOSKIN und nicht bei der Konkurrenz!